Tag Archives: rote bete

frikadelle “rübezahl”

bei der roten bete (beta vulgaris subsp. vulgaris var. conditiva) handelt es sich um eine form der rübe. im gegensatz zur zuckerrübe (beta vulgaris subsp. vulgaris var. altissima) schmeckt sie aber nicht süss, sondern leicht erdig/rauchig. für dieses rezept habe ich frische aus dem eigenen schrebergarten verwendet.

zutaten:

hackfleisch gemischt (500 g), rote beete (150 g), grana padano (50 g), gehackte petersilie, salz, pfeffer, muskatnuss, olivenöl

frikadelle rote bete

zubereitung:

die rote beete mit einer spülbürste unter fliessendem wasser reinigen und mit der groben seite des gemüsehobels reiben. schälen muss man sie nicht. wer es nicht ganz so bissfest mag, sollte auf die vorgegarten aus dem glas zurückgreifen.

den grana padano mit der feinen seite des gemüsehobels reiben. alternativ kann auch parmigiano reggiano verwendet werden.

alle zutaten vermischen, durchkneten und die frikadellen formen. das salz sollte man vorsichtig einsetzen, da der käse schon eine ordentliche portion davon mitbringt.

gebraten werden die frikadellen in einem guten schuss olivenöl.

Advertisements