weihnachtsfrikadelle “zimtzicke”

mit weihnachten habe ich es eigentlich nicht so, also garnicht. als mir dann aber beim braten der weihnachtsfrikadellen dieser köstliche duft in die nase stieg, kam ich fast ein bisserl in vorfestfreudige stimmung …

… die ist mir allerdiedings schnell wieder vergangen – bleim anblick des küchenchaos, welches ich beim herstellen der fleischpflanzerl angerichtet habe.

zutaten:

hackfleisch gemischt (500 g), spekulatius (ca. 100 g = 11 kekse), eigelb (1), orangeat (nach gefühl), gehackte mandeln (nach gefühl), salz, pfeffer, zimt, butter

weihnachtsfrikadelle

zubereitung:

die spekulatius mit der hand klein machen, mit etwas milch in eine schüssel geben und solange mit einer gabel bearbeiten, bis eine sähmige, aber nicht flüssige masse entsteht.

dann kommen die restlichen zutaten hinzu und das ganze wird gut durchgeknetet.

damit die frikadellen schön weihnachtlich schmecken, sollte man mit dem zimt nicht allzusparsam umgehen.

die weihnachtsfrikadellen formen und in fein lecker bütterchen von beiden seiten durchbraten.

Advertisements

2 thoughts on “weihnachtsfrikadelle “zimtzicke”

  1. Im moment frag ich mich ob das rezept als Gag gedacht ist oder ob das ernst gemeint ist, mir wird gerade geringfügig übel als ich das las.

Comments are closed.